Derzeit arbeitet die Bundesregierung an der Weiterentwicklung der Nationalen CSR-Strategie, um sie an den veränderten internationalen Rahmen anzupassen. Dazu zählen u.a. die bessere Durchsetzung internationaler Arbeits- und Sozialstandards, die Fortsetzung der G7-Initiative zur Verantwortung in den Lieferketten und die Umsetzung der UN-Leitprinzipien Wirtschaft und Menschenrechte.

Im März 2017 hat der Bundestag das von der Regierung vorgelegte Gesetz zur Stärkung der nichtfinanziellen Berichterstattung der Unternehmen in ihren Lage- und Konzernlageberichten (CSR-Richtlinie-Umsetzungsgesetz) beschlossen. Mit dem Gesetz wird die Richtlinie 2014/95/EU ("CSR-Berichterstattungsrichtlinie") in deutsches Recht umgesetzt.

Nationales CSR-Forum beschließt Grundsatzpapier zur Unternehmensverantwortung in Liefer- und Wertschöpfungsketten

Unter Leitung des Staatssekretärs im Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Björn Böhning, hat am 25. Juni 2018 das Nationale CSR-Forum der Bundesregierung bei seiner Auftaktsitzung zur laufenden Legislaturperiode einen wichtigen Grundsatzbeschluss gefasst.

Mehr lesen