Workshop am Mittwoch, 17. Oktober 2018, 9:30 - 15:00 Uhr

CBS – Cologne Business School
Hardefust Straße 1
Business Lounge
50667 Köln

Bei kleinen und mittleren Unternehmen bestehen im Vergleich zu großen Konzernen oftmals deutlich geringere Möglichkeiten, sich dem Thema „nachhaltiges Lieferkettenmanagement“ zu widmen. Aus diesem Grund wurde in einem Fördervorhaben des Bundesumweltministeriums von adelphi und Systain ein Umweltatlas Lieferketten erarbeitet, der für acht ausgewählte Branchen Deutschlands Umweltwirkungen entlang der Wertschöpfungskette analysiert und darstellt.

Umweltatlas Lieferketten  

Es zeigte sich bei allen  acht Branchen, dass die Umweltwirkungen in der Lieferkette mindestens genauso  hoch sind wie die Umweltwirkungen an den eigenen Standorten, oftmals sogar um ein Mehrfaches höher. Der  Atlas verdeutlicht die hohe Relevanz des Themas „Lieferkette“ für Unternehmen, die ihre ökologischen (und sozialen) Auswirkungen im Rahmen ihres Umwelt- oder Nachhaltigkeitsmanagementsystems verringern wollen. Dazu passt, dass die ISO 14001:2015 von Unternehmen fordert, sich systematisch mit idem strategischen Umfeld, also auch der Lieferkette, auseinanderzusetzen. In einem Folgeprojekt finden Workshops für kleine und mittlere Unternehmen statt, in denen diese in  das  Thema  nachhaltiges Lieferkettenmanagement (Schwerpunkt Umweltthemen) eingeführt werden. Gemeinsam werden Voraussetzungen und Hürden diskutiert und mögliche Lösungsansätze erarbeitet. Beispiele aus der Praxis sowie die Entwicklung eines Fahrplans für nachhaltiges Lieferkettenmanagementrunden den Workshop ab.

Mit der Veranstaltung sollen folgende Ziele für die Unternehmen erreicht werden:

  • Einführung in das nachhaltige Lieferkettenmanagement.
  • Gemeinsame Ermittlung wesentlicher Umwelt-und Nachhaltigkeitsthemen.
  • Diskussion und Austausch zu Instrumenten und Lösungsansätzen.
  • Identifizieren von ersten geeigneten Schritten zum nachhaltigen Lieferkettenmanagement.