20. Juni 2022

Am Mittwoch, 15. Juni 2022, fand die feierliche Verleihung des CSR-Preises OWL 2022 im Kreishaus Herford statt. Es kamen über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer zusammen, um die drei ausgezeichneten Unternehmen kennenzulernen und zu feiern. Gastgeber Landrat Jürgen Müller freute sich darüber, „auch 2022 wieder tolle CSR-Highlights zu sehen, die zeigen, wie die globale Nachhaltigkeits-Transformation von innovativen mittelständischen Unternehmen in unserer Nachbarschaft in OWL vorangetrieben wird.“ Mit dem CSR-Preis OWL zeichnet das CSR-Kompetenzzentrum OWL der GILDE Wirtschaftsförderung Detmold und der Initiative für Beschäftigung OWL e.V. besonders engagierte und erfolgreiche Unternehmen der Region aus. Die diesjährigen Preisträger sind:

  • Das IT-Unternehmen COBUS ConCept GmBH aus Rheda-Wiedenbrück in der Kategorie „kleine und mittlere Unternehmen“
  • Das Bau- und Immobilienunternehmen GOLDBECK aus Bielefeld in der Kategorie „große Unternehmen“
  • Der Taschenproduzent HALFAR System GmbH aus Bielefeld in der Kategorie „Jury-Sonderpreis“

Unter der Schirmherrschaft des NRW-Wirtschafts- und Digitalministers Prof. Dr. Andreas Pinkwart hatte das CSR-Kompetenzzentrum OWL ostwestfälisch-lippische Unternehmen aufgerufen, sich um den CSR-Preis OWL 2022 zu bewerben. „Wir möchten Kleinbetriebe mit außergewöhnlichen CSR-Highlights genauso wie größere Unternehmen mit umfassender CSR-Strategie auszeichnen“, sagt Moritz Lippa, Geschäftsführer der Initiative für Beschäftigung OWL e.V., die unterschiedlichen Kategorien des einzigartigen Regionalpreises. Aus über 30 eingegangenen Bewerbungen ermittelte die Jury in einem zweistufigen Prozess drei Preisträger-Unternehmen. Die Jury war mit Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Politik, Verbänden, Hochschulen und Verwaltung renommiert besetzt.

Der CSR-Preis OWL wird 2022 bereits zum fünften Mal verliehen. Initiator des CSR-Preis OWL ist das Kompetenzzentrum CSR 4.0 in Ostwestfalen-Lippe, das von der GILDE Wirtschaftsförderung Detmold und Initiative für Beschäftigung OWL e.V. geleitet wird. Das Projekt soll zu erfolgreicher gesellschaftlicher Unternehmensverantwortung qualifizieren und vernetzen. Zudem soll das außergewöhnliche CSR-Engagement über OWL hinaus sichtbar gemacht werden und andere Betriebe zum Nachahmen anregen.

Das Projekt "CSR 4.0 - Digitalisierung und Unternehmensverantwortung" im CSR-Kompetenzzentrum OWL wird durch "Regio.NRW - Innovation und Transfer" mit Mitteln des Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) durch die Europäische Union und das Land Nordrhein-Westfalen unterstützt.

Mehr unter www.csr-kompetenz.de sowie www.csr-preis-owl.de