Start CSR-Gruppenworkshops

Heidi Renz, Referatsleiterin Gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen hat am 10. Oktober 2019 die dritte Gruppe der CSR-Workshops für mittelständische Unternehmen gestartet. In ihrer Eröffnungsrede erläuterte Frau Renz die CSR Strategie der Landesregierung, in deren Fokus eine verantwortliche Digitalisierung steht. Frau Renz zeigte die sich rasant verändernden Ansprüche an Unternehmen auf. „Die Leute die glauben, man könnte die Augen davor verschließen und morgen wären die Themen Digitalisierung, Klimaschutz und Neue Arbeit weg, die werden diesen Zug komplett verpassen.“

In den CSR Workshops geht es um die stringente Bearbeitung zentraler CSR Themen mit einem klaren Ergebnisziel. Die Unternehmen erhalten methodisches Rüstzeug und inhaltliche Vertiefungen, um in einer CSR Selbstbewertung ihre zentralen CSR Themen zu identifizieren, zu bearbeiten und darüber zu berichten. Am Ende steht die Auszeichnung „CSR Unternehmen Münsterland“.

Die Unternehmen aus dem gesamten Münsterland stellten sich beim öffentlichen Start der Gruppen-Workshops mit Ihren Teilnahmemotiven vor. Ein roter Faden zog sich durch die Zielsetzungen Fachkräftegewinnung und Bindung sowie die Stärkung der Zufriedenheit und Identifikation der MitarbeiterInnen. Aber auch Ressourcenoptimierungen, die Gestaltung der Digitalisierung und die bessere
Kommunikation einer Vielzahl bereits verfolgter Einzelmaßnahmen stehen auf dem Programm.

Die Unternehmen starten in den nächsten Wochen als erstes mit einer CSR Selbstbewertung. Dabei werden bisherige Aktivitäten erfasst und reflektiert, die Bedeutung möglicher Handlungsfelder bewertet und hieraus betriebsspezifisch die zentralen Handlungsansätze priorisiert. Die Durchführung der CSR-Selbstbewertung wird durch Masterstudierende der Fachhochschule Münster unterstützt, u.a. bei der Datenerfassung und als Feedbackgeber.

Ernennung Carsten Sühling zum CSR Botschafter

Carsten Sühling, Geschäftsführer der Spaleck GmbH & Co. KG wurde von NRW Wirtschaftsminister Prof. Andreas Pinkwart zum CSR Botschafter ernannt. In seiner Erwiderung berichtete Herr Sühling über den CSR Weg, den sein Unternehmen in den letzten Jahren gegangen ist und er ermunterte die neuen Teilnehmer an den CSR Workshops diesen Weg mutig zu gehen. „Als wir unser Geschäftsmodell auf die Recyclingindustrie ausgerichtet haben erkannten wir die Aufbruchstimmung, die in diesem Zukunftsmarkt steckt und welche Euphorie dabei im Unternehmen entsteht. Wir haben uns entschlossen, den Nachhaltigkeitsanspruch in allen Handlungsbereichen unseres Unternehmens konsequent zu verfolgen. Dabei waren Investitionen erforderlich und es gab auch eine kurzfristig reduzierte Rendite. Aber wir sind auf da auf einem wirklich sehr guten Weg, Nachhaltigkeit zerstört unsere Ergebnisse nicht.“ Sühling berichtete auch über die zu Beginn sehr zögerliche öffentliche Darstellung: „Wir hatten da auch Sorge, in den Verdacht des Greenwashings zu geraten, haben uns dann aber mehr und mehr getraut, das offensiv zu kommunizieren. Und die Resonanz ist sehr positiv, bei unseren Kunden und Geschäftspartnern wie auch bei unseren MitarbeiterInnen und BewerberInnen. Die jungen Leute kommen gerne zu uns.“

Mit dieser Kommunikation und in seiner neuen Funktion als CSR Botschafter möchte Carsten Sühling „das Bewusstsein der Unternehmen im Münsterland schärfen und vielleicht auch die Politik bewegen, etwas mutiger bei ihren Klimaschutzkonzepten zu sein.“

Das CSR-Kompetenzzentrum Münsterland ist ein Projekt von future e.V. und wird durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Die nächste Veranstaltung des CSR Kompetenzzentrum Münsterland ist die Tagung „Der Ehrbare Kaufmann wird grün“ am 29. Oktober in Münster, weitere Informationen hierzu unter www.csr-muensterland.de.

Kontakt

Dr. Udo Westermann
CSR Kompetenzzentrum Münsterland, www.csr-muensterland.de
Spiekerhof 5, 48143 Münster, Tel. 0251 97316 34, uw@csr-muensterland.de

Die an der 3. Runde der CSR Workshops teilnehmenden Unternehmen kommen aus
dem gesamten Münsterland sowie aus unterschiedlichen Branchen:

  • bellanet GmbH, Bocholt
  • Bimeco Garnhandel GmbH & Co. KG, Bocholt
  • CERVOTEC GmbH & Co. KG
  • deutz produktionsstudios GmbH, Bocholt
  • Funke Medical IT Solutions GmbH, Raesfeld
  • Herber & Petzel Gebäudetechnik GmbH & Co. KG, Münster
  • Hürter Zweirad GmbH, Münster
  • Maler und Gerüstbau Rolf Jungenblut GmbH, Münster
  • Klaus Herding GmbH, Rhede
  • Lammers Automation GmbH, Emsdetten
  • Landschaftsbau Vornholt GmbH, Borken
  • Mußenbrock & Partner mbB, Borken
  • Pergan GmbH, Bocholt
  • Shagafi GmbH, Rheine

Pressefotos

Teilnehmer an den CSR Gruppen Workshops
Ernennung Carsten Sühling zum CSR Botschafter, von rechts: Carsten Sühling, Ingo
Trawinski WFG Borken, Heidi Renz, Udo Westermann CSR Kompetenzzentrum
Münsterland