Klimaschutz und Mobilität im Unternehmen

Wetterextreme, Fridays for Future und die Vorbereitung eines Klimaschutzgesetzes prägen die öffentliche Diskussion und werfen Fragen über Fragen auf: Schaffen wir den notwendigen Wandel? Haben wir die Technologien dafür und braucht es nur noch der politischen Anreize? Oder würgen wir mit Verboten die Lust auf Veränderung und den Motor unserer Marktwirtschaft ab? Die absehbare Bepreisung von CO2 setzt das Thema ganz oben auf die Agenda der Unternehmen, die sich vielfach schon engagieren und zeigen, dass Klimaschutz machbar ist.

Die Handlungsfelder für Betriebe wie für Konsumenten reichen von der Steigerung der Energieeffizienz, der Erzeugung und der Nutzung Erneuerbarer Energien bis hin zur energieeffizienten Gebäudenutzung. Neuen Schub gibt es bei dem bisher vernachlässigten Thema Mobilität. Hier ist das Spektrum der Zukunftskonzepte besonders groß. Während manche nur von nachhaltigen Techniklösungen für eine individuelle Mobilität sprechen, träumen andere davon, diese in urbanen Räumen ganz zurückzudrängen und so eine ganz neue Lebensqualität zu schaffen.

Die Tagung zeigt, was Unternehmen bewirken können, welche Innovationskraft in unternehmerischer Verantwortung (Corporate Social Responsibility) steckt und wie man sie erschließen kann. Klimaschutzfragen und speziell die Mobilität von Unternehmen stehen dabei im Vordergrund:

  • Welche Rahmenbedingungen und Anreize benötigen Unternehmen für eine betriebliche Verkehrswende?
  • Wie gelingt die Elektrifizierung des Straßengüter-, Werk- und Auslieferungsverkehrs?
  • Was ist bereits technisch und wirtschaftlich möglich?
  • Was können Unternehmen konkret tun?

Praxisberichte von Unternehmen bieten beispielhafte Umsetzungen in der Praxis und konkrete Handlungsanregungen für KMU.

Zielgruppen der Tagung sind Unternehmen und deren Stakeholder. Dazu gehören gesellschaftliche Gruppen wie NGOs, Gewerkschaften, Hochschulen, Wirtschaftsvertreter (Kammern, Verbände und Unternehmerrunden) sowie die Politik.

 

Programm

  • 9:30 - 10:00 Uhr Anmeldung und Begrüßungskaffee
  • 10:00 - 10:15 Uhr Strategien der Landesregierung zum unternehmerischen Klimaschutz
    Dr. Herbert Jakoby, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik im Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen
  • 10:15 - 11:00 Uhr Keynote
    Innovative Lösungen der Mobilität von Unternehmen – ein Beitrag zur Verkehrswende
    Prof. Martin Robert Lühder, Mobilitätsforscher, Logistikfachmann, Verkehrsplaner und Initiator des Verkehrstags Münsterland
  • 11:00 - 12:00 Uhr Podiumsgespräch Klimaschutz – Fokus Verkehr: Herausforderungen, Anreize und Handlungsansätze für Unternehmen
    Dr. Herbert Jakoby, Abteilungsleiter Wirtschaftspolitik im MWIDE NRW
    Prof. Martin Lühder, Verkehrsplaner an der Fachhochschule Münster
    Roland Schüren, Unternehmer, Entrepreneur for Future
    Sabine Braun, Vorständin future e.V. – verantwortung unternehmen
  • 12:00 - 12:45 Uhr Stehimbiss
  • 12:45 - 13:30 Uhr Praxisforen 1, 2, 3
  • 13:45 - 14:30 Uhr Praxisforen 4, 5, 6
  • 14:30 - 15:00 Uhr Resümee der Praxisforen

 

Moderation: Dr. Norbert Tiemann, Chefredakteur der Westfälischen Nachrichten

Anmeldungen: Bitte unter www.csr-muensterland.de

Datum und Zeit: Dienstag, 29.Oktober 2019, 10:00 bis 15:00 Uhr

Ort: Factory Hotel, An der Germania Brauerei 5, 48159 Münster