Köln, 14. November bis 16. November 2018

Im Zeitalter der Digitalisierung sehen wir uns mit wichtigen Fragen konfrontiert: Welche Regeln wollen wir in der Zukunft haben? Wie wollen wir in einer digitalen Welt leben? Wie sichern Unternehmen das Vertrauen ihrer Kunden? Wie verändern sich Märkte, Geschäftsmodelle und Arbeitsplätze und wie verändern sich Managementansätze und Unternehmenskultur?

Mit diesen und weiteren Themen hat sich die „8th International Conference on Sustainability and Responsibility“ beschäftigt, die vom 14. bis 16. November 2018 vom Center for Advanced Sustainable Management (CASM) an der Cologne Business School (CBS) veranstaltet wurde. Mit der ICSR Conference wird die CSR-Konferenzreihe der Humboldt-Universität fortgeführt, die seit ihrer Gründung 2004 zu Europas führender CSR und Nachhaltigkeitskonferenz geworden ist.

Das MWIDE NRW hat dabei die Ausgestaltung eines Panels der Konferenz unterstützt. Es diskutierten Professorin Lize Booysen (Antioch University), Professor René Schmidpeter (Cologne Business School), Karl-Heinz Land (Insider der digitalen Transformation) und Julia Jürgens (Metro AG) über „Führung und Verantwortung im Zeitalter der Digitalisierung“. Die Moderation übernahm Fritz Lietsch (Chefredakteur Forum CSR).

Die Referentinnen und Referenten waren sich einig, dass die digitale Transformation große Potenziale birgt. Von zentraler Bedeutung für die Nutzung dieser Potenziale seien Werte, persönliches Wachstum und die Erkenntnis, dass nicht länger im Sinne eines „trade-offs“ zwischen Profit und Verantwortung gedacht werden dürfe.