23.2.2022

Als Austauschplattform zu Zukunftsfragen des Landes NRW kommen Akteurinnen und Akteure aus Zivilgesellschaft, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft aus dem ganzen Land zusammen. Das Zusammenspiel von Umwelt, Wirtschaft und Finanzen bildet dabei den übergeordneten inhaltlichen Rahmen. Auch die Rolle von Digitalisierung und Nachhaltigkeit für die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen wird in einem Themenforum diskutiert.

Die NRW-Nachhaltigkeitstagungen bringen zu Zukunftsfragen des Landes NRW Akteurinnen und Akteure aus Zivilgesellschaft, Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen. Die Dachmarke der aktuellen NRW-Nachhaltigkeitsstrategie „Gemeinsam. Nachhaltig. Handeln.“ führt als roter Faden durch das erstmals digitale Programm und zeigt was zur Umsetzung der NRW-Nachhaltigkeitsstrategie bereits erreicht wurde und was noch angegangen werden muss.

Besonders empfehlen wir das Themenforum des ersten NRW-weiten Zentrums für Wirtschaft und digitale Verantwortung „CSR.digital“. Fünf Experten und Expertinnen werden die Wechselwirkungen der Megatrends Nachhaltigkeit und Digitalisierung diskutieren.

Das Zusammenspiel von Umwelt, Wirtschaft und Finanzen bildet den übergeordneten inhaltlichen Themenkomplex der 8. NRW-Nachhaltigkeitstagung. „Sustainable Finance“ ist ein Kernelement des European Green Deal, mit dem die EU-Kommission u.a. Maßnahmen für das Zusammenspiel von öffentlichen und privaten Investitionen in Transformationsprozesse auf dem Weg zu einer klimaneutralen europäischen Wirtschaft und Gesellschaft bis 2050 auf den Weg bringen wird. Vor dem Hintergrund sich verändernder Rahmenbedingungen auf allen politischen Ebenen, insbesondere auf EU-Ebene, soll die Transformation von Unternehmen und Finanzmärkten im Sinne einer stärkeren Ausrichtung an ökologischen und sozialen Kriterien im Rahmen der Tagung genauer betrachtet werden.

Moderiert wird die 8. NRW-Nachhaltigkeitstagung von der Journalistin Andrea Thilo.

Melden Sie sich hier an: 8. NRW-Nachhaltigkeitstagung 2022