Aktualisierte Fassung:

Düsseldorf. Das Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen beabsichtigt, drei weitere regionale Kompetenzzentren für verantwortungsvolle Unternehmensführung einzurichten, die kleine und mittlere Unternehmen beraten und sie ermutigen, Corporate Social Responsibility/CSR als unternehmerisches und strategisches Konzept zu nutzen. Die drei neuen CSR-Kompetenzzentren sollen ihr Angebot auf die Regionen Münsterland, Ruhrgebiet und Sauerland-Siegerland ausrichten und auch selbst dort angesiedelt sein. Sie sollen das Angebot der bestehenden CSR-Kompetenzzentren erweitern und inhaltlich ergänzen. Weitere Informationen zu den bestehenden Zentren finden Sie auf dieser Seite.

In dem Aufruf finden Sie weitere Informationen zur Einreichung von Interessenbekundungen, die zur Teilnahme am Auswahlverfahren führen. Beteiligen können sich wirtschaftsnahe Organisationen wie Kammern, Wirtschaftsförderungseinrichtungen, Verbände sowie Netzwerke mehrerer Partnerorganisationen.

Die Interessenbekundungen müssen bis spätestens 31. März 2017 im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen vorliegen.

Die Auswahl der drei besten Konzepte findet am 24. April 2017 durch folgende Juroren statt:

  • Prof. Dr. Alexander Brink (Wirtschafts- und Unternehmensethik, Universität Bayreuth)
  • Thomas Fußhöller (thyssenkrupp, Leiter Sustainability, Environment and Energy Management)
  • Eva Maria Reinwald (Südwind Institut für Ökonomie und Ökumene, Fachpromotorin für Globale Wirtschaft und Menschenrechte)

Am 15. Dezember 2016 fand für interessierte Akteure eine Informationsveranstaltung im Ministerium für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen statt. Eine Zusammenfassung der Informationen finden Sie hier.

Die CSR-Kompetenzzentren werden aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert; Informationen zum Operationellen EFRE-Programm finden Sie im Internet unter www.efre.nrw.de.

 

 

Zurück